Zeichen von nächtlichem Knirschen
  • Haben Sie Zähne mit Defekten am Zahnhals, die scharfe Kanten aufweisen?
  • Sind Ihre Front- und Eckzähne stark abgenutzt?
  • Schwenkt Ihr Unterkiefer beim Öffnen und Schliessen?
    Schauen Sie in einen Spiegel. Öffnen und schliessen Sie langsam den Mund.
    Achten Sie auf die Mittellinie Ihrer Frontzähne.
Unterkiefer schwenkt beim Öffnen und Schliessen

Unterkiefer schwenkt beim
Öffnen und Schliessen

Scharfe Kanten an den Zahnhälsen

Scharfe Kanten an
den Zahnhälsen

Abgeschliffene Frontzähne

Abgeschliffene Frontzähne

Eckzahn abgenutzt

Eckzahn abgenutzt

Erleichterung für die Kaumuskeln

Nur durch eine vollständige Diagnose lässt sich feststellen, ob ihre Schmerzen vom Knirschen oder Pressen hervorgerufen werden. Falls nötig kann eine Schiene angepasst werden, die man nachts trägt.

Sie lässt sich einfach über die Frontzähne stecken und verhindert so nächtliches Knirschen und Pressen.

FOS-Schiene angepasst

FOS-Schiene angepasst

FOS-Schiene angepasst

FOS-Schiene klein und unauffällig

FOS-Schiene
klein und unauffällig

Zum Vergleich eine herkömmliche Zahnschiene

Zum Vergleich:
eine herkömmliche Zahnschiene

So funktioniert die Schiene

Das Wirkungsprinzip ist einfach. Eine Belastung der Frontzähne alleine löst einen Schutzreflex aus, der die Kraft der Kaumuskeln begrenzt.

Dies kann man selber prüfen:

Legen Sie einen Bleistift zwischen die Seitenzähne. Beissen Sie fest zu und ertasten gleichzeitig mit den Fingern die Kontraktion der Muskeln im Schläfenbereich. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem Bleistift zwischen den Frontzähnen. Ein starkes Zubeissen ist nicht mehr möglich! In ähnlicher Weise  verhindert die FOS-Schiene das starke Zubeissen in der Nacht.

Bleistifttest
Sprechen sie mit Ihrem Zahnarzt

Zahnarzt in ihrer Nähe finden: